Leserinnenbrief zum Artikel: Wird Koblenz zur fahrradfreundlichen Stadt?

 „Gute, schnelle Verbindungen zum Beispiel von Moselweiß und der Goldgrube über die Beatusstraße und vom Süden her durch die Südallee müssen also vordringlich geschaffen werden.“, so Oberbürgermeister Langner in dem Interview.

Da bin ich aber gespannt!

Bereits 2016 hat der Stadtrat auf Antrag der BIZ-, CDU- und Grünen-Fraktion beschlossen, die Sanierung des Radwegs Beatusstraße als Nachrückprojekt in das Kommunale Investitionsförderprogramm Rheinland-Pfalz KI 3.0 aufzunehmen. Gerade dieser Radweg wird viel frequentiert. Schon seit Jahren ist der Zustand so schlecht, dass viele Fahrradfahrende die Straße benutzen statt des Fahrradwegs.

Damals haben wir in der Pressemitteilung geschrieben: „ Wir hoffen sehr, dass das Land diese Maßnahme zu 90% fördert“, so die Ratsmitglieder Keul-Göbel und Schumann-Dreyer. Insgesamt sind für die Sanierung des Radweges 236.000 Euro eingeplant. Wenn das Land zustimmt soll mit der Maßnahme im November 2016 begonnen werden. Bis Dezember 2017 soll die Sanierung beendet sein.“

Nachfragen bei der Verwaltung ergaben, dass noch kein Zuschussantrag gestellt wurde. Jetzt 2018 erfahren wir zunächst, dass offiziell immer noch kein Förderantrag gestellt wurde, weil noch Abstimmungsgespräche Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein |

Kindertagesstätten (Kita´s) weiter im Focus „Litte Bird“ und Probleme im Verkehrsbereich

Die Kita´s sind auch im Stadtrat immer wieder ein Thema, bei dem es um Hilfestellung und Problemlösung für die Kinderbetreuung geht. Die Verwaltung stellt das Anmeldesystem „Little Bird“ im Internet zur Verfügung.

Dieses Vergabesystem ist noch nicht ganz bei allen Eltern angekommen. Das neue Online-Anmeldesystem für Kindertagesstätten soll es Eltern ermöglichen, sich einfacher und bequemer von zu Hause aus nach einem Platz für ihr Kind in einer Kindertagestätte umzusehen und sich gleichzeitig anzumelden. Eine Erleichterung sollte es auch für die Leitungen der Kindertagesstätten werden. Da es immer noch Schwierigkeiten gibt hat die BIZ-Fraktion bei der Verwaltung nachgefragt, ob mehrsprachige Versionen in Planung sind, denn im Zuge der Migrationswelle würde auch eine englische- oder französische Version nicht ausreichend sein. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein |

Leserinnenbrief

Zum Artikel vom 30.06.2018: B 9 ist für Radfahrer große Barriere

Wir können nur bestätigen, dass die Bushaltestelle in der Kardinal-Krementz-Straße unglücklich konstruiert ist. Die BIZ-Fraktion hatte sich bereits 2015 Haushaltmittel gefordert, um diese Haltestelle sinnvoll umzubauen. In 2016 standen 16.000 Euro im Haushalt. Davon wurden Vermessung und ein Bodengutachten durchgeführt. 2017 wurde der Planungsauftrag an ein Ingenieurbüro vergeben. Die Bearbeitung ist nach Auskunft der Verwaltung durch personelle Engpässe des Ingenieurbüros in Verzug geraten.  Auf unsere entsprechende Anfrage im Stadtrat antwortete die Verwaltung im Mai 2017, dass erste Konzeptpläne vorliegen und die Umsetzbarkeit der Konzeptpläne vor der Verwaltung geprüft wird; denn die Lichtsignalanlage (Ampel) und die Radwegeführung müssen aufeinander abgestimmt werden. Die Maßnahme soll insgesamt 84.000 Euro kosten. In ihrer Antwort geht die Verwaltung von einem Ausbau der Bushaltestelle frühestens in 2018 aus. Wir nehmen den Artikel zum Anlass, noch einmal nach dem geplanten Baubeginn nachzufragen.

 

Angela Keul-Göbel

Veröffentlicht unter Allgemein |

Steigende Problematik von „Loverboys“

 

Einstieg in die Prostitution durch junge Mädchen in der Pubertät

Die Liberalisierung der Prostitution in Deutschland eröffnet die Möglichkeit für neue Methoden des Menschenhandels, insbesondere den Einstieg in die Prostitution von Mädchen in der Pubertät. Menschenhandel wird als das Verkaufen von Menschen, insbesondere von Frauen (in die Prostitution) definiert. Menschenhandel gehört zu den Erscheinungsformen der organisierten, global agierenden Kriminalität. 

Seit einigen Jahren weisen engagierte Frauenorganisationen und einige mutige Einzelpersonen mit Tagungen und Publikationen Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , |

Zugang zu Bargeld an „SB-Zonen“ rund um die Uhr wieder gewährleistet!

Die sogenannten „SB-Zonen“ für Bargeldabhebungen in Banken- und Postfilialen ist für die meisten Koblenzer Bürger Normalität geworden. Allerdings verwunderte doch in letzter Zeit, dass verschieden „SB-Zonen“ ab 22.00 Uhr geschlossen wurden. Im Eingangsbereich bei der Commerzbank am Zentralplatz fand sich zum Beispiel ein Aushang mit folgender Erklärung: „Aufgrund von wiederholtem Vandalismus werden wir unsere Selbstbedienungszone bis auf weiteres in den Abend/Nachtstunden verschließen“. Stephan Wefelscheid, stellv. Fraktionsvorsitzender der BIZ-Fraktion, nahm dies zum Anlass bei der Bank schriftlich nachzufragen, ob nicht auf andere Weise Abhilfe geschaffen werden kann, wie z.B. durch bessere Kontrolle von Polizei und Ordnungsamt in den Abendstunden, zumal auch die Postbank ihre Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , |