Sanierung Pfarrer-Kraus-Straße beginnt bald

Abschnitt zwischen Einmündung Urbarer- und Pater-Fröhlich-Straße wird erneuert

Die Pfarrer-Kraus-Straße ist dringend sanierungsbedürftig

Die Pfarrer-Kraus-Straße ist dringend sanierungsbedürftig

Arenberg. Die Pfarrer-Kraus-Straße als Hauptstraße in Arenberg ist stark befahren und in vielen Abschnitten dringend sanierungsbedürftig. In diesem Jahr soll nun der Abschnitt von der Urbarer Straße bis zur Pater-Fröhlich-Straße eine neue Straßendecke erhalten. Auf die dringend erforderliche Sanierung haben wir bereits im letzten Jahr hingewiesen“, teilen die BIZ-Ratsmitglieder Angela Keul-Göbel und Dr. Jochen Kneis mit. In 2013 wurde die Wasserleitung von der EVM nur bis zur Einmündung Dahlienweg erneuert. Jetzt folgt der Abschnitt vom Dahlienweg bis zur Pater-Fröhlich-Straße. Die Aufträge sind bereits erteilt, erläuterte Rolf Smolinsky, zuständiger Mitarbeiter der Stadtverwaltung, auf Nachfrage von Angela Keul-Göbel. Eine zeitliche Zusage, wann genau die Straßendecke endlich saniert wird, liegt der Verwaltung noch nicht vor.

Die Ausschreibung 2013 für diese Deckenerneuerungen im Stadtgebiet wurde erst am 23.10.2013 submittiert. Im Rauental erfolgte dann Anfang Dezember der 1. Bauabschnitt. Diese Deckenerneuerungen werden ohne die Erhebung von Anliegerbeiträgen vorgenommen. Auf Intervention von Angela Keul-Göbel hat die Verwaltung nun zugesagt, dass der Deckenüberzug in der Pfarrer-Kraus-Straße als nächste Maßnahme durchgeführt wird.

Im letzten Jahr wurden die Löcher in diesem Straßenbereich zweimal geflickt. „Damit wird dauerhaft keine Verbesserung erreicht“, so die BIZ-Ratsmitglieder Angela Keul-Göbel und Dr. Jochen Kneis. Der Zustand der Straße ist so schlecht, dass in jedem Jahr ein Teilabschnitt saniert werden müsste. „Wir hoffen, dass uns dies gelingt,“ erklären die Ratsmitglieder abschließend.

Dieser Beitrag wurde unter Angela Keul-Göbel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.