Sachstand Sanierung Grundschule Karthause/Schulzentrum

Bei einem Treffen im Juli 2015 in der Grundschule Karthause mit Ratsmitgliedern, Vertretung der Schulgemeinschaft und der Verwaltung wurde vereinbart, dass mit den vorgesehenen Brandschutzarbeiten begonnen wird, sobald die ADD diese Maßnahme genehmigt hat. Damals wurde mitgeteilt, dass mit den sicherheitsrelevanten Arbeit sofort begonnen wird und die Mittel dafür bereits freigegeben seien (85.000,- €). Dabei handelt es sich um den Bau eines zweiten Fluchtweges (Treppenturm am Schulgebäude). In der zweiten Phase soll der bauliche Brandschutz in Angriff genommen werden (z.B. Brandschutztüren). Nach Aussage der Verwaltung standen dafür bereits im Sommer 230.000,- € zur Verfügung. Weiter bestand Einigkeit darin, dass eine Umzäunung des Schulhofs höchste Priorität hat. Die Verwaltung berichtete, dass dafür 85.000,- € zur Verfügung gestellt werden sollen. Vor einiger Zeit wurden die Außentoiletten an der Grundschule Karthause erneuert und sind in den Pausen nutzbar. Die Mädchentoiletten im Inneren des Gebäudes sind gerade noch akzeptabel, doch die meisten Vorrichtungen in der Jungentoilette sind defekt. Vor allem funktioniert die Entwässerung nicht richtig, denn der abstoßende Geruch / Gestank aus den Toiletten ist mit einer Reinigung nicht zu beseitigen. Sobald die Tür zu einer Toilette geöffnet wird stinkt der Flur. Die Fenster sind in einem schlechten Zustand, der begrünte Innenhof (Atrium) ist aufgrund der maroden Bausubstanz aus Sicherheitsgründen nicht mehr nutzbar, die Schulsporthalle darf nur eingeschränkt benutzt werden. Die 2014 wohl von alkoholisierten Personen zertrümmerte Tischtennisplatte wurde bisher nicht erneuert.

Die BIZ-Fraktion fragt an:

  1. Wann wird die Entwässerung der Toiletten erneuert?

Für die umfangreiche Erneuerung der Toilettenanlage im Gebäude der Grundschulewurde bis dato kein Sanierungsprojekt gebildet. Entsprechende Mittel stehen im Haushalt für diese Maßnahme derzeit nicht zur Verfügung. Das zuständige Gesundheitsamt wurde im Frühjahr 2015 gebeten, die Toilettenanlagen der Grundschule entsprechend zu untersuchen. Hierbei wurde festgestellt, dass sich zum Zeitpunkt der Besichtigung die Toilettenanlagen in einem gepflegten und sauberen Zustand befanden. Toiletten, Toilettensitze, Urinale, Waschbecken und Spendergarnituren waren funktionstüchtig und nicht beschädigt. Die Begutachtung erfolgte nach 10:00 Uhr, um den Ist-Zustand nach Benutzung durch die Schülerinnen und Schüler festzuhalten. Im Jahr 2009 erfolgte eine umfängliche Sanierung der Außentoilettenanlage. Diese Anlage beinhaltet die nach Schulbaurichtlinien erforderliche Anzahl an vorzuhaltenden Toiletten für die Schülerschaft der Grundschule.

  1. Hat die ADD die Genehmigung zur Durchführung der Brandschutzarbeiten erteilt? Wurden die Maßnahmen ausgeschrieben und vergeben? Wann ist mit dem Baubeginn zu rechnen?

Der Antrag wurde bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion fristgerecht gestellt. Derzeit liegt noch keine Erteilung des vorzeitigen Baubeginns vor, sodass noch nicht ausgeschrieben werden konnte. Sobald die Genehmigung erteilt wird, kann mit den Arbeiten begonnen werden.

  1. Gibt es einen Sanierungsplan für die Grundschule Neukarthause?

Es liegt ein Sanierungskonzept für die Gewerke Fenster und Fassade vor. Die Kosten hierfür belaufen sich aktualisiert auf rund 3,18 Mio. €.

  1. Welche Maßnahmen sind dort vorgesehen?

Siehe Antwort zur Frage 3.

  1. Für wann ist die Sanierung geplant?

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt liegt nur das Sanierungskonzept Fenster und Fassade aus dem Jahr 2005 vor.

  1. Ist geplant, das Atrium mit Teich wieder nutzbar zu machen?

Zurzeit gibt es keine konkreten Planungen das Atrium zu sanieren.

Dieser Beitrag wurde unter Anfrage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.