Realschule Plus auf dem Asterstein bleibt erhalten

Die Abstimmung im letzten Schulträgerausschuss fiel für die Albert-Schweitzer-Realschule Plus auf dem Asterstein knapp aber positiv aus. Die Realschule Plus bleibt erhalten. Der Beschluss zur Schließung der Schule wird aufgehoben. „Damit reagierte die Politik zeitnah auf den neuen Klassenbildungserlass“, so Siegfried Blüml, Mitglied der BIZ-Fraktion im Schulträgerausschuss. Der neue Klassenbildungserlass ermöglicht den Schulen durch neue Aufnahmezahlen die Zweizügigkeit und soll die Realschulen damit an ihren jeweiligen Standorten unterstützen.

Ursprünglich hatte der Rat beschlossen, die Albert-Schweitzer-Realschule auslaufen zu lassen und ab dem Schuljahr 2016/2017 keine weiteren Fünftklässler aufzunehmen. Die BIZ-Fraktion stellte den Antrag zur Aufhebung des Beschlusses schon in der letzten Sitzung des Stadtrats am 18.05.2017. Entschieden wurde jetzt im Schulträgerausschuss. „Das gute pädagogisch Konzept und die Förderung der Flüchtlings- und Migrantenkinder wird sich langfristig positiv auf die Koblenzer Schüler und Schulen auswirken“ sagte Angela Keul-Göbel, Fraktionsvorsitzende der BIZ-Fraktion.

Diese Schule ist die einzige Realschule auf der rechten Rheinseite in Koblenz. Sie entlastet die anderen Realschulen in Koblenz und bietet als einzige Realschule in Koblenz ein Ganztagskonzept. Das bisherige pädagogische Konzept wird durch die vor der Stadt Koblenz installierte Lebensberatungsstelle in den Räumen der Realschule Plus deutlich unterstützt.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.