Sanierung Ehrenbreitstein

Die Sanierung in Ehrenbreitstein ist weitgehend abgeschlossen und hat aus dem ehemals vernachlässigten Stadtteil wieder ein lebens- und liebenswertes Kleinod geschaffen.

Felsenstollen unter der Festung

Felsenstollen unter der Festung

Nun gilt es die ehemalige Residenzstadt wieder mit Leben zu erfüllen und ihr eine Zukunftsperspektive zu geben. Dazu gehört auch die Schließung hässlicher Baulücken, wie dem “Dähler Eck” am Ende der Hofstraße und die Wiedereröffnung des Felsenstollens unter der Festung. Für die Bevölkerung und Touristen bedeutet die Öffnung des Stollens eine gefahrlose Fußgängerverbindung zwischen Dikasterialgebäude/ Bahnhof und Talstation des Schrägaufzuges zur Festung. Gleichzeitig wäre es eine interessante Attraktion für Besucher.

Seit langem fordern die Bürger, allen voran der Ortsring Ehrenbreitstein, daß sich in dieser Sache etwas bewegt. Nachdem der Stollen während der Buga geöffnet war und die Beleuchtung durch Vandalismus zerstört wurde, wurde er wieder geschlossen. Weder die GDKE (Land) noch die Stadt fühlen sich bemüßigt ein Konzept zur Wiedereröffnung vorzulegen.

Die BIZ fordert daher alle Beteiligten zu Gesprächen auf, damit noch vor der Touristensaison eine Lösung gefunden werden kann und der Stollen für die Bevölkerung wieder geöffnet wird.