Informationsabend zum Kommunalen Finanzwesen – Bund der Steuerzahler informiert in Koblenz

Koblenz. Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Finanzkrise ist der Einfluss politischen Handelns auf das kommunale Finanzwesen eine existenzielle Frage für die Zukunftsfähigkeit einer Stadt.

Der Etat der Stadt Koblenz 2008 wurde ursprünglich von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) nicht genehmigt, folglich musste ein Nachtragshaushalt aufgestellt werden. Auch bei der Verabschiedung des städtischen Haushaltes für das Jahr 2009 wurden Zweifel an der Genehmigungsfähigkeit laut.

Doch welche Auswirkungen hat die konkrete Zusammensetzung des Haushalts für die Zukunftsfähigkeit und die Gewährleistung der Daseinsvorsorge? Wie steht die Stadt Koblenz zu vergleichbaren Kommunen? Welche Folgen haben politische Entscheidungen auf die Entwicklung des Haushaltes?

Die BIZ Bürgerinitiative-Zukunft für Koblenz e.V. hat hierzu einen Experten vom Bund der Steuerzahler eingeladen. Er wird die Grundzüge des kommunalen Finanzwesens und die Folgen politischen Handelns für den Haushalt veranschaulichen.

Dieser Informationsabend ist Teil einer Serie, mit der die BIZ Bürgerinitiative-Zukunft für Koblenz e.V. interessierte Bürger über kommunalpolitische Schlüsselthemen informieren möchte.

Die Teilnehmer erwartet eine spannende Darstellung der Wirklichkeit dessen, was auf kommunaler Ebene mit den Mitteln der Steuerzahler – dem Geld der Bürger – geschieht.

Unter unserem Motto Transparent – Bürgernah – Sachlich findet der Informationsabend am Mittwoch, 11. März 2009 um 19.00 Uhr im Restaurant Deinhard’s, Deinhardplatz, statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen.

(Pressemitteilung BIZ Koblenz vom 03.03.2009)

Dieser Beitrag wurde unter Bürger-Info, Haushalt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar