Haushaltsplan begünstigt auch Südallee

Umgestaltung der Südallee rückt in greifbare Nähe

Gelder stehen für 2016 und 2017 bereit

Der Investitionshaushalt der Stadt Koblenz für 2016 sieht eine Erhöhung der Gelder auf 150.000 Euro für die Südallee vor.  Diese werden für die nötigen Planungen benötigt.  „ Das ist positiv zu bewerten und ermöglicht jetzt die langersehnte Neugestaltung“, erläutert Angela Keul-Göbel, Fraktionsvorsitzende der BIZ-Fraktion. „Auf unseren Antrag wurden die erforderlichen Mittel in Höhe von 1,728 Millionen Euro für die Umgestaltung auf das Jahr 2017 vorgezogen“.

Bereits 2010 stellte die BIZ-Ratsfraktion die ersten Anfragen zum Zustand der Südallee und zur zukünftigen Planung.  Ein von der Verwaltung angedachtes Konzept enthielt eine teilweise Neuordnung der Stellplätze  und eine Überarbeitung der Zuwegung.  Das Planungsziel war seitens der Verwaltung ein Grün- und Gestaltungskonzept zu erstellen.

Die Südallee ist eine bedeutende städtebauliche Achse. Eine Allee im klassischen Stil, die mit einem familienfreundlichen und naturbewussten Konzept ein zukunftsweisendes Projekt für Koblenz werden kann. Unter dem Motto: „Unsere Südallee muss schöner werden!“ hatte die BIZ mit Anfragen in der vergangenen Wahlperiode sowie im zurückliegenden Kommunalwahlkampf auf die Missstände in der Südallee aufmerksam gemacht. Die BIZ fordert für die Südallee unter anderem eine durchgängig fußgängerfreundliche Ausgestaltung des Mittelstreifens, eine verbesserte Ausleuchtung, die Schaffung eines einheitlichen neuen Parkkonzeptes unter Einbeziehung des Parkhauses Evangelisches Stift, eine optimierte und dem Alleecharakter angepasste Stellplatzbewirtschaftung sowie eine dem Alleecharakter angepasste Einfassung der Glascontainer und Altpapiertonnen. „Wir freuen uns, dass die Umgestaltung der Südallee endlich in greifbare Nähe rückt und schon bald mit der Umsetzung begonnen werden kann. Unsere Südallee wird schöner werden!“, so der stellv. BIZ Fraktionsvorsitzende Stephan Wefelscheid.

Mit einem Plakat machte die BIZ während des Kommunalwahlkampfes auf die Situation in der Südallee aufmerksam. Darauf berichtet sie u.a. über ihre diesbezüglichen Anfragen in der zurückliegenden Wahlperiode. v.l.n.r.: Angela Keul-Göbel und Stephan Wefelscheid.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.