Casinopark: Name soll an Tradition erinnern


Anstelle eines ShoppingCenters will die Bürgerinitiative „Zukunft für Koblenz“ (BIZ) einen „Casinopark“ auf dem Zentralplatz. Über den Namen wurde zuletzt mehrfach gerätselt.

Die BIZ Koblenz hat sich als Alternative zur Bebauung des Zentralplatzes […] einen von ihr favorisierten Architektenentwurf zu eigen gemacht, bei dem es sich vor allem um eine Begrünung des Zentralplatzes mit lockerer Randbebauung zur Wohnbelebung der Koblenzer Innenstadt handelt. Die BIZ hat für dieses Projekt den Namen „Casinopark“ aus stadthistorischen Gründen gewählt. Es handelt sich also hierbei, wie manche vermuten, nicht um Anspielungen auf Zeiterscheinungen, wie zum Beispiel „Casinokapitalismus“. Jeder historisch informierte Koblenzer Bürger wird wissen, dass im Bereich des Zentralplatzes seit 1827 bis zur Kriegszerstörung das Haus der Koblenzer Casinogesellschaft mit Baumbepflanzung und Außengastronomie gestanden hat. Mit dem Namen „Casinopark“ möchte die BIZ vor allem an die Tradition dieser liberalen Vereinigung städtischen Bürgertums, die bis heute besteht, erinnern, und an den Ort, an dem schon einmal parkähnliche Anlagen bestanden haben. […]

Michael Winter, Kandidat der BIZ, Koblenz

(Leserbrief, Rhein-Zeitung, Lokalteil Koblenz, Ausgabe 05.06.2009)

Dieser Beitrag wurde unter Casinopark, Kommunalwahl, Leserbrief, Zentralplatz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar