Bordsteine an der de Hay’schen Stiftung werden abgesenkt

 

Vor der de Hay’schen Stiftung: Hier die heute noch zu hohe Bürgersteigkante auf der nördlichen Straßenseite-
Personen:Bewohnerin Frau Annemarie Hädermann, Dr. Michael Gross und Edgar Kühlenthal (beide Karthäuser BIZ Mitglieder).

Bewohner der Senioreneinrichtung, die auf Rollstuhl und Rollatoren angewiesen sind, können sich auf baldige Erleichterung einstellen: Um die Barrierefreiheit herzustellen werden auf beiden Seiten der Karl-Härle-Straße die Bordsteine weiter abgesenkt. Damit wird der Weg zur Erholungsfläche rechts neben und hinter dem Kindergarten wesentlich erleichtert.

 

 

Die BIZ-Fraktion hatte auf die Hinweise von Bewohnern der Senioreneinrichtung reagiert und einen Antrag für diese Maßnahme gestellt. Die Umsetzung erfolgt nun durch den kommunalen Servicebetrieb.

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.