Bebauung Dähler Eck soll Mitte Oktober 2014 beginnen

Verträge mit Bauzeitenplan abgeschlossen

Baulücke in Ehrenbreitstein

Baulücke in Ehrenbreitstein

Lange schon müssen Anwohner und Besucher der rechten Rheinseite die Baulücke am Dähler Ecke/Hofstraße hinnehmen. „Mit der geplanten Bezugsfertigkeit des Gesundheitszentrums soll dieser Zustand voraussichtlich im April 2016 beendet werden“, teilt die BIZ-Fraktionsvorsitzende Angela Keul-Göbel mit. Das erfuhren die Mitglieder der erweiterten

BIZ-Fraktion vom Leiter des Amtes für Stadtentwicklung, Frank Hastenteufel anlässlich der letzten Fraktionssitzung. Die Mitglieder haben sich vor Ort vom kläglichen Ist-Zustand überzeugt.

Dr. Joachim Kneis erinnerte an die Entwicklung: Vor dem Krieg stand hier das Hotel Weinand mit der Kneipe „Dähler Eck“, daneben das Exner-Haus. Nach dem Krieg lies die Stadt das Gebäude des Exner-hauses bis auf die Fassade abreißen, weil ein Investor dort ein Ärztehaus errichten wollte. Dieser Investor ist nach dem Abriss des Hauses von seinem Vorhaben zurückgetreten. Doch das Haus war abgerissen. Seitdem stehen dort nur noch Teile der Fassade, die seit Jahren abgestützt werden.

Jetzt hat ein anderer Investor nach jahrelangen Verhandlungen das Grundstück gekauft und ist bereit, die alte Fassade in seinen Neubau zu integrieren. Zudem wird die Tiefgarage mit 30 bis 40 Plätzen sowie sechs oberirdische Parkplätze gebaut. Es entsteht ein gesundheitszentrum im Nutzungsmix mit Wohnungen. Seit Juni 2014 laufen die vertraglich vereinbarten Fristen. Wenn alles termingemäß funktioniert wird Mitte Oktober 2014 mit dem Bauvorhaben begonnen. Dabei werden die Vorstellungen der Stadt berücksichtigt: die Exner-Fassade wird einbezogen, die Trottgasse bleibt bis zur Hofstraße und die Oberfläche der Tiefgarage wird als öffentliche Grünfläche mit Spielmöglichkeiten für Kinder gestaltet.

Etwa ab Oktober 2015, wenn der Baukran für diese Baustelle abgebaut sein wird, erfolgt der Restausbau der Hofstraße.

„Es ist gut, dass endlich Bewegung in dieses Bauvorhaben gekommen ist“,  so die BIZ-Fraktionsmitglieder. Nach dem Baulückenschluss wird der Restausbau der Hofstraße vorgenommen und damit die Sanierung in Ehrenbreitstein abgeschlossen.

Mit freundlichem Gruß

Angela Keul-Göbel

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.