Ausleihstatistik der Stadtbibliothek

  1. Gibt es eine Ausleihstatistik?

Die Stadtbibliothek erfasst alle bibliotheksrelevanten statistischen Daten im Rahmen der Deutschen Bibliotheksstatistik (DBS). Hierzu gehört auch die Ausleihstatistik.

  1. Wenn ja, wie aussagekräftig ist diese und wurde sie bereits im Kulturausschuss vorgestellt?

Die Deutsche Bibliotheksstatistik (DBS) enthält alle wichtigen Kennzahlen in den Bereichen Ausstattung, Bestand, Entleihungen, Ausgaben, Finanzen und Personal der Öffentlichen und Wissenschaftlichen Bibliotheken Deutschlands. Diese Daten sind auch im Internet recherchierbar. Die Ausleihzahlen werden regelmäßig veröffentlicht und bei Bedarf im Kulturausschuss vorgestellt.

  1. Wie viele Bücher hatte die Stadtbibliothek jeweils in den Jahren 2009, 2010, 2011,2012, 2013 und 2014 im Bestand?

Die Stadtbibliothek verzeichnete in den genannten Jahren insgesamt folgenden Bestand an Büchern und anderen Medien (incl. Magazin- und Altbestand):

2009: 199.108, 2010: 197.991, 2011: 196.838, 2012: 181.769, 2013: 183.826, 2014: 206.305.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Medien einer Öffentlichen Bibliothek regelmäßig ersetzt und aktualisiert werden müssen, um beispielsweise Ersatz für Verschleiß und Veralterung zu leisten sowie Neuerscheinungen und Trends angemessen zu berücksichtigen.

  1. Wie viele Bücher wurden jeweils in den Jahren 2009, 2010, 2011, 2012, 2013 und 2014 ausgeliehen?

Die Ausleihen von Büchern und anderen Medien sind im Gesamtsystem nach dem Umzug der Zentralbibliothek in den Neubau Forum Confluentes im Juni des Jahres 2013 erheblich angestiegen. 2009: 518.230, 2010: 473.315, 2011: 460.242, 2012: 468.587, 2013: 569.979, 2014: 772.562.

Damit ist im Vergleich der Jahre 2012 (vor dem Umzug) und 2014 (erstes volles Jahr im Neubau) ein Anstieg von ca. 65% zu verzeichnen.

  1. Wie viel Geld wurde in 2013 und 2014 ausgegeben für den Kauf von
  2. a) Büchern
  3. b) CDs
  4. c) DVDs
  5. d) Zeitschriften?

Die Ausgaben für den Erwerb von Medien, incl. Projektmittel 2013, Landesmittel und Spenden, betrugen im Jahr 2013: 511.511 Euro und im Jahr 2014: 189.990 Euro. Im Jahr 2014 betrug der Anteil für Hörbücher und CDs für Kinder und Erwachsene ca. 25.000 Euro sowie für Sach- und Unterhaltungsfilme (DVD und Blu-Ray) für Kinder und Erwachsene ca. 12.000 Euro. Im Jahr 2014 wurden 163 laufende Zeitungs- und Zeitschriftenabos angeboten, hierfür wurden ca. 13.000 Euro verausgabt. Für das Jahr 2013 liegen diese Daten in der Bibliothekssoftware leider nicht mehr in der gewünschten Aufschlüsselung vor.

  1. Gibt es eine Statistik über das Alter der Nutzer?

Im Jahr 2014 waren 5.342 Kinder bis einschl. 12 Jahren und 1.777 Kinder von 13 bis 17Jahren Inhaber eines aktiven Bibliotheksausweises. Insgesamt waren 14.465 aktive Bibliothekskunden verzeichnet. Zum Vergleich: Im Jahr 2012 (vor dem Umzug) waren es 9.370 aktive Nutzer, dies entspricht einer Steigerung von ca. 55%. Die Besucherzahlen betrugen im Gesamtsystem im Jahr 2012 (vor dem Umzug): 144.745, imJahr 2014: 403.773, damit wurde weit mehr als eine Verdoppelung der Besucherzahlen registriert. Beim BIX-Bibliotheksindex, einem bundesweiten Leistungsvergleich für Bibliotheken, hat die Stadtbibliothek Koblenz 2014 erstmals in allen Leistungsbereichen die Gruppe „Gold“ erreicht. Beim BIX-Leistungsvergleich wird in Form eines Ratings dargestellt, wie die teilnehmenden Bibliotheken in den vier Kategorien Angebot, Nutzung, Effizienz und Entwicklung im Vergleich einzustufen sind. Den Bibliotheken, die im oberen Drittel abschneiden, wird die Kategorie „Gold“ bzw. „4 Sterne“ vergeben.

Dieser Beitrag wurde unter Anfrage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.