Anfrage der BIZ-Ratsfraktion: Sachstand Sanierung Brandschutzsanierung Hilda- und Görres-Gymnasium

In der letzten Stadtratssitzung, TOP 2, wurden die Mittel zur Fortführung der Sanierung /Brandschutzsanierung Hilda-Gymnasium in Höhe von 849.000 € und für die Fortführung der Sanierung / Brandschutzsanierung Betonbau Görres-Gymnasium von 956.000 € übertragen. Da es sich um Mittel aus dem konsumtiven Haushalt handelt können die Mittel nur dieses eine Mal übertragen werden.

Wir fragen an:

  1. Warum haben sich die Maßnahmen verzögert?

Die Maßnahme im Hilda-Gymnasium hat sich aufgrund umfangreicher Peripheriearbeiten an den Abhang- sowie Primärdecken verzögert. Die Brandschutzmaßnahme im Görres-Gymnasium hat sich nicht verzögert. Die Sanierung ist in 3 Bauabschnitte unterteilt. Der erste Abschnitt wurde 2014 durchgeführt. Im Anschluss erfolgte 2015 und 2016 die Fortführung (2. Bauabschnitt). Für das Jahr 2017 ist der 3. Bauabschnitt vorgesehen. Aufgrund der Komplexität und unter Berücksichtigung des Schulbetriebs lässt sich diese Maßnahme nicht großflächig an einem Stück durchführen.

  1. Wurde die Sanierung / Brandschutzsanierung der beiden Gymnasien inzwischen ausgeschrieben?

Die Ausschreibung der Maßnahmen ist erfolgt.

  1. Wenn ja: Wann erfolgten die jeweiligen Vergaben?

Die Vergaben für das Görres-Gymnasium erfolgten 2014 und 2015. Die Arbeiten am Hilda-Gymnasium wurden 2013, 2014 und 2015 vergeben.

Wann sollen die Arbeiten fertig gestellt sein?

Die Fertigstellung der Sanierung im Görres-Gymnasium ist im Jahr 2017 geplant. Die Arbeiten im Hilda-Gymnasium werden nach derzeitiger Sachlage Ende 2016 abgeschlossen sein.

  1. Wenn nein: Warum sind die Ausschreibungen noch nicht erfolgt?

Siehe Antworten zu Frage 1 bis 4.

  1. Wann werden die Ausschreibungen vorgenommen?

Siehe Antworten

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Anfrage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.