Anfrage der BIZ-Ratsfraktion: Fehlende Hinweisschilder

An der Fußgängerbrücke im Rauental/Goldgrube fehlen Hinweisschilder. Für Stadtfremde ist es daher nicht ersichtlich, wie man in die Innenstadt kommt und wo die weiteren Abzweiger hinführen. Des Weiteren fehlen Hinweisschilder für den Fußweg zur Julius-Wegeler-Schule an der Bushaltestelle/ Am Spitzberg auf der Karthause.

  1. Ist es möglich dort Hinweisschilder anzubringen?

Fußgängerbrücke Moselring: Die Brücke verbindet die Stadteile Goldgrube und Rauental mit der Innenstadt. Um den Fußgängern die Orientierung zu erleichtern ist die Installation von Wegweisern möglich.

Bushaltestelle Am Spitzberg (Zuwegung zur Julius-Wegeler-Schule, Karthause): Eine besondere Ausschilderung zur fußläufigen Erreichbarkeit von Schulen im Stadtgebiet erfolgt in der Regel nicht. Meist werden diese von wiederkehrenden Besuchern/Schülern aufgesucht, die mit der örtlichen Situation vertraut sind.

2) Sind bereits Hinweisschilder in Planung?

Für die fußläufige Ausschilderung der Fußgängerbrücke wird eine Beschilderungsplanung erstellt mit dem Ziel Hinweisschilder zu installieren. Im Bereich Karthause (Julius-Wegeler-Schule) schlägt die Verwaltung vor, keine weiteren Schilder vorzusehen. Die Verwaltung ist hier bestrebt die Schilderanzahl im Straßenraum auf das nötige Maß zu beschränken.

3) Welche Kosten entstehen durch die Aufstellung der Hinweisschilder?

Die Kosten für die Schilder zur Wegweisung (einschließlich Montage) an der Fußgängerbrücke Moselring liegen bei etwa 1.500 EUR.

Dieser Beitrag wurde unter Anfrage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.