Anfrage der BIZ-Ratsfraktion: Bushaltestellen am Brüderkrankenhaus

Im Haushalt 2016 waren 34.000 Euro bzw. 16.000 Euro für die Planung der zu erneuernden Bushaltestellen / Brüderkrankenhaus eingestellt.

  1. Wurden die Planungen erstellt?

Die Vermessung und ein Bodengutachten wurden bereits durchgeführt. Der Planungsauftrag wurde an ein Ingenieurbüro im Oktober vergeben. Die Bearbeitung ist durch personelle Engpässe des Ingenieurbüros in Verzug geraten. Trotz intensiver Bemühungen der Verwaltung liegen bisher nur erste Konzeptpläne vor. Die Umsetzbarkeit dieser, wird unter Berücksichtigung der in unmittelbarer Nähe befindlichen Lichtsignalanlage und der Radwegeführung momentan in der Verwaltung geprüft.

  1. Wenn nicht: Wurden die Restmittel übertragen?

Es wurden für die Maßnahme Gesamtkosten von 84.000 € angesetzt. Von den im Haushalt 2016 zur Verfügung stehenden Mitteln (16.000 €) wurden 6.000 € übertragen, sodass im Haushalt 2017 nach der Genehmigung des Haushaltes 74.000 € zur Verfügung stehen. Ca. 10.000 € wurden bereits im Jahr 2016 verausgabt.

  1. Wann erfolgt der dringend notwendige Ausbau?

Mit dem Ausbau der Bushaltestellen ist frühestens in 2018 zu rechnen.

Dieser Beitrag wurde unter Anfrage abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.