Leserbrief Edgar Kühlenthal zum Standortwechesel des Wochenmarktes

„Nicht unbedingt Wunschkulisse für einen Wochenmarkt“

Ratsmitglied Edgar Kühlenthal

Ratsmitglied Edgar Kühlenthal

Wie die Autorin schreibt, sind „die Meinungen sehr unterschiedlich: von großer Begeisterung bis zu tiefer Abneigung“. Wir sehen unsere Meinung zum großen Teil bestätigt. Die Umgebung der entstandenen Gebäude auf dem Zentralplatz mit dem Shoppingcenter sowie der starke motorisierte Verkehr ringsherum sind nicht unbedingt die Wunschkulisse für einen Wochenmarkt. Das wird bei einem Vergleich mit schönen erfolgreichen und bekannten Wochenmärkten in anderen Städten sehr deutlich.

Die von der Verwaltung geplante Erstellung einer neuen Konzeption sollte daher auch die Suche nach dem geeigneten Standort für einen neu konzipierten Wochenmarkt beinhalten! Man kann sich gut vorstellen, dass im Rahmen der Konzeptionserstellung andere und viel attraktivere Standorte für den Wochenmarkt gefunden werden. Zu solchen Alternativen gehören in jedem Fall auch der bisherige Standort in der Schlossstraße, Platzierungen in der Altstadt oder an anderen Punkten in der Stadt. Abgesehen hiervon kann im Rahmen einer Konzeptionserstellung auch überlegt werden, ob nicht gerade durch die Platzierung des Wochenmarkts an einer anderen Stelle in der Innenstadt die Frequenz zumindest teilweise ersetzt werden kann, die durch die neuen Gebäude auf dem Zentralplatz verloren geht. Nach den vielen Entscheidungen in den letzten Jahren zugunsten des Zentralplatzes wäre es nahe liegend, auch in anderen Bereichen der Innenstadt Maßnahmen zur Steigerung der Frequenz vornehmen.

Edgar Kühlenthal, BIZ-Fraktion, Koblenz

RZ Koblenz und Region vom Montag, 15. Oktober 2012, Seite 13 
Dieser Beitrag wurde unter Edgar Kühlenthal, Leserbrief veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar